Lu Yang – Digital Descending

Lu Yang, DOKU, screenshot

Lu Yang aus China erobert die internationale Kunstszene, und ARoS präsentiert nun seine erste Einzelausstellung in einem europäischen Kunstmuseum.

Die Ausstellung Digital Descending erscheint als blinkendes Gesamtkunstwerk aus Tönen, Bildschirmen, Videos und Computerspielen, in einem sinnlichen und überspannten digitalen Universum. Die Besucher bewegen sich durch Lu Yangs virtuelle Parallelwelt, die von Göttern und Dämonen, Helden, Kriegern und Cyborgs bewohnt wird, inspiriert von Universen, die aus Gaming, Manga und östlichen Religionen bekannt sind

 „Für viele Menschen, insbesondere jüngere, ist die Gaming-Welt ein virtuelles Paralleluniversum, das interessanter, aufregender und stimulierender als die Realität ist. Lu Yang ist sehr von dem Möglichkeitsraum begeistert, der sich in diesen Parallelwelten eröffnet. Dort kannst Du oder Deine digitale Figur Superkräfte bekommen, Rollen wechseln und durch Raum und Zeit zappen,“ erklärt Museumsinspektorin und Ausstellungsverantwortliche von ARoS, Jeanett Stampe.

In den unterschiedlichen Werken der Ausstellung tritt der eigene, geschlechtslose Avatar des Kunstschaffenden sowohl in früheren Versionen als auch als ganz neuer, hyper-realistischer Avatar DOKU auf, der Hauptperson des Werkes DOKU – 6 Realms of Reincarnation. Lu Yang nennt das ‚digitale Reinkarnation‘, da es DOKU mithilfe eines hochtechnologischen Scanns seines eigenen Gesichts schuf, der den Ausdruck beinahe zu 100 % wiedergibt.

Lu Yang

Lu Yang (geb. 1984) ist ein chinesisches Gegenwartskunstschaffendes, das in Shanghai lebt und arbeitet. Yang besitzt Bachelorgrad und Master in New Media Art der China Academy of Art in Hangzhou und arbeitet häufig mit Künstlern, Programmierern, Designern, Illustratoren und Komponisten zusammen. Das Kunstschaffende hatte u. a. Einzelausstellungen im Spiral in Tokyo und M WOODS in Beijing und darüber hinaus an Gruppenausstellungen im Centre Pompidou in Paris und auf der Biennale von Venedig teilgenommen.

Pressefotos können bei Nennung des Fotografen kostenlos von Dropbox heruntergeladen werden.

Sponsoren:

S.C. Van fonden
Beckett Fonden
Knud Højgaards Fond
William Demant Fonden
Aarhuus Stiftstidendes Fond
Statens Kunstfond

Weitere Informationen bei:

Jeanett Stampe

Curator, mag.art

T: 6162 9618 E: jest@aros.dk

Anne Riis

Communications Officer

T: 2888 4464 E: ari@aros.dk

Jens Henrik Daugaard

Communications Officer

T: 2888 4467 E: jehd@aros.dk